Wie wichtig das Erkennen der eigenen Werte und das Leben nach diesen Werten ist, wird mir im Laufe der Jahre zunehmend bewusst. Klar, ich bin aufgrund der letzten 8 Jahre sensibilisiert für diese Thematik (siehe mein Buch: „WERTvoll in die Zukunft“).

Ich lese weiterhin viele Bücher rund um diese Themen und lerne täglich dazu.

Ich biete dazu auch regelmäßig Workshops und Seminare an. Ich freue mich sehr darüber, dass ich schon vielen einzelnen Personen und Familien eine neue Sicht vermitteln und dazu Mut machen konnte, Träume wahr werden zu lassen.

Auch für die Mitarbeiter in meinem Unternehmen biete ich diese Workshops an. Nach einem dieser Workshops kam ein Kollege auf mich zu und empfahl mir das Buch ›Burnout-Prävention‹ von Dr. Thomas Bergner, einem Mediziner und Psychologen.
Ich gebe zu, der Titel klang für mich nicht gerade attraktiv. Ich setzte das Buch aber trotzdem auf meine Leseliste, bestellte es und kam einige Wochen später auch dazu, es zu lesen.

Als ich die ersten Kapitel las, wurde mir sehr schnell klar, warum mir dieses Buch empfohlen wurde. Burnout wird als Begriff zwar inflationär verwendet und hat oftmals individuelle Ursachen, die sich nicht so einfach verallgemeinern lassen, doch konnte ich feststellen, dass das Thema auch mit persönlichen Werten zu tun haben kann.

So, wie eine Firma auf die Insolvenz zusteuern kann, wenn entsprechende Werte fehlen, so kann der Mangel an wertvollen Einstellungen dazu führen, dass ein Mensch auf eine inwendige Insolvenz zusteuert, indem er mehr und mehr ausbrennt, weil da nichts ist, das diesem Ausbrennen entgegenwirkt.

Dasselbe Ergebnis können wir beobachten, wenn jemand gegen seine innere Überzeugung lebt, seine Haltung verleugnet, seine eigenen Werte missachtet.
»Ohne Werte ist menschliches Leben kaum vorstellbar. Sie sind erst recht von Bedeutung, wenn sie missachtet werden. Denn die Missachtung eigener Werte weist Burnout den Weg«, schreibt Thomas Bergner. Darüber lohnt es sich nachzudenken.

Wie geht es Ihnen dabei:
In Ihrem täglichen Leben?
An Ihrer Arbeitsstelle?
In Ihrem Umfeld?
Leben Sie ohne oder gegen Ihre Werte – und macht Sie das vielleicht richtig krank?

Eine Werte-Revolution kann helfen!